Website des Wintergarten Varieté

 

 
   
   
   

Ully Loup, Geb. am 09.10.1961 im rheinischen Jülich, zaubert seit dem zehnten Lebensjahr. 1980 Beginn seiner Ausbildung zum Werkzeugmacher 1984 Umzug nach West-Berlin. Seit 1988 hauptberuflich als Zauberkünstler tätig. 1995 Immigration in die U.S.A. Lebt sowohl in Los Angeles als auch in Berlin. Veröffentlichung einer Beitragsreihe und einzelner Artikel in der Fachzeitschrift Magischen Welt. Mitgliedschaft im MZvD, SAM, Acadamy of Magical Arts (Magic Castle). Seit 1997 Hauszauberer des Wintergarten Varieté Berlin.

Was Ully Loup zum Zauberzentrale-Fragebogen zu sagen hat:

I.About Magic

1. Wie kamen Sie zur Zauberkunst?
Meine erste Begegnung mit der Zauberkunst hatte ich mit 10 Jahren. Ich bekam einen Zauberkasten zum Geburtstag. Dann war erst mal vier Jahre Funkstille, bis ich im Phantasialand in Brühl den südamerikanischen Illusionisten Richiardi jun. sah. Das war für mich der entscheidende Punkt.

2. Können Sie sich noch an Ihr erstes Kunststück erinnern?
Mein erstes Kunststück lag im Zauberkasten. Es war ein Durchdringungseffekt, bei dem drei Plastikringe auf zwei Schnürsenkel gebracht wurden. Einmal kräftig ziehen und die Ringe waren frei. Übrigens kein schlechter Trick - wenn man gut vorführen kann.

3. Welcher Zauberkünstler hat Sie bislang am meisten beeindruckt?
Richiardi jun.! Klassische Illusionen und hervorragende Vorführung von einer sehr charismatischen Persönlichkeit.

4. Was war für Sie das spannendste Seminar oder der interessanteste Kongress?
G. Bloom ist sehr gut. E. Burger auf dem letzten FISM Kongreß in Lissabon hat mich sehr beeindruckt. Der interessanteste Kongreß war für mich der letzte SAM Kongreß in New Orleans - vom Kongreß habe ich nichts mitbekommen aber die Stadt New Orleans hat es mir angetan.

 

Ully Loup

5. Haben Sie einen aktuellen Lieblingstrick?
Papierschnitzel in Geldscheine zu verwandeln ist mein Lieblingstrick. Was will man mehr von einem Zauberer?

6. Welche drei (Zauber-)bücher würden Sie gerne auf eine einsame Insel mitnehmen?
a) The sience behind the gost b) Greater Magic c) A Magician among the spirits

7. Gibt es etwas, was Sie an Zauberkollegen stört?
no body is perfect, also me!

II.Beyond Magic

8. Welches Gebiet/Thema außerhalb der Zauberei fasziniert Sie am meisten?
Das Politische Weltgeschehen ist für mich sehr interessant, aber auch Gesundheitspolitische Themen wie AIDS, MS, BSE u.s.w. beschäftigen mich sehr.

9. Welche prominente Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?
Den Sadam Hussein oder Bin Laden (so er noch lebt) würde ich gerne mal kennen lernen. Will doch mal mit denen reden und herausfinden ob die wirklich so böse sind wie man von ihnen sagt.

10. Was war Ihr größter persönlicher Erfolg?
Mein Schritt in die freiberufliche Laufbahn. Anders ist für mich im Leben kein Erfolg möglich.

 

 


Sexy Magic von James Hodges

Paper to Money

Paper to Bills (Finn Jon)