MZvD, Website des Magischen Zirkels von Deutschland.

 

 
 

Juli 1983: Erste Teilnahme an einer Wettbewerbeuropa-
meisterschaft der Magier in Baden-Baden, 2. Preis Mental-Magie
Okt. 1983: Süddeutsche Meisterschaft in Heilbronn, 1. Preis Mental-Magie
Juni 1984: Deutsche Meisterschaften in Osnabrück, 1. Preis Mental-Magie
Verleihung des Titels "Bühnenmagier des Jahres 1984/84" durch den MZvD.
Juli 1985: Weltmeister- schaften der Magier in Madrid, 1. Preis Mental-Magie

 
 

Santo & Monique wurden beide in Neustadt / Wstr. geboren. Santo ist gelernter Großhandelskaufmann und Monique Fotolaborantin.
Beide sind MZvD, und Santo ist außerdem noch IBM-Mitglied.

Seit Januar 1973 sind sie professionell als Zauberkünstler tätig.
Zuerst mit Manupulationen (z.B. Karten- und Fächerfang, Billardbälle, Seilroutine) und mit Groß-Illusionen (z.B. Fluchtkiste, Divided Lady, usw.)

Seit Juli 1981 führen sie bei Firmenveranstaltungen nur noch ihre Telepathie-Show vor. Die Zauberei, hauptsächlich die Kartenmagie, übt Santo seitdem nur noch als begeisterter Hobbyist aus.

Was Santo & Monique zum Zauberzentrale-Fragebogen zu sagen hat:

I.About Magic

1. Wie kamen Sie zur Zauberkunst?
Ein Arbeitskollege meines Vaters zeigte mir hin und wieder kleine Tricks mit Münzen, Streichhölzern, Taschentüchern, Schnüren und Spielkarten. Ich war von Anfang an so fasziniert von seinen Vorführungen, dass er mir zu meinem 6.Geburtstag einen Zauberkasten schenkte.
Von diesem Tag an gab es fast keinen Tag in meinem Leben, an dem ich mich nicht in irgendeiner Form mit der Zauberei beschäftigt habe. Und das wird garantiert auch so bleiben.

.2. Können Sie sich noch an Ihr erstes Kunststück erinnern?
Ich schwanke zwischen:
den beiden Streichhölzern, die an den Enden - zwischen Daumen und Zeigefinger - parallel nebeneinander gehalten werden und dann an den Köpfen langsam auseinander gehen
und dem 50-Pfennigstück, das von einem Zuschauer - unter einem Taschentuch - in ein mit Wasser gefülltes Schnapsglas gegeben wird, um sich darin in Luft aufzulösen.

3. Welcher Zauberkünstler hat Sie bislang am meisten beeindruckt?
Es gibt in jeder Sparte tolle Zauberkünstler, aber am meisten beeindruckt mich immer wieder, wenn ich alte Aufzeichnungen von Fred Kaps oder Dai Vernon sehe.

4. Was war für Sie das spannendste Seminar oder der interessanteste Kongress?
-Das spannendste Seminar, das ich je gesehen habe, war 1984 in Osnabrück und wurde von Ascanio gehalten. Diesen Mann live beim Umgang mit Spielkarten erleben zu dürfen, das war sensationell.
-Der spannendste Kongress
war zweifellos der Weltkongress in Madrid, bei dem wir den 1. Preis in der Sparte Mentalmagie erringen konnten.
-Der beste Kongress - vom Angebot und von der Organisation her - war der Weltkongress 1997 in Dresden, der in jeder Hinsicht perfekt war.

 

Santo & Monique

5. Haben Sie einen aktuellen Lieblingstrick?
Zur Zeit interessiert mich alles, was mit memorierten Karten zu tun hat. Mein aktueller Lieblingstrick zu diesem Thema ist aber: The Three-Card Location von Steve Ehlers aus Allan Ackermanns Buch Cardma.

6. Welche drei (Zauber-)bücher würden Sie gerne auf eine einsame Insel mitnehmen?
-Apocalypse, von Harry Lorayne, Vol. 1-20
(sorry, aber die gehören halt zusammen)
-Symply Simon von Simon Aronson
-21. Century Cardmagic von James Swain
.

7. Gibt es etwas, was Sie an Zauberkollegen stört?
Zauberkollegen sind grundsätzlich Menschen wie alle anderen auch. Es gibt gute und schlechte, nette und weniger nette, so wie das in jedem Beruf und Hobby auch der Fall ist.
Meine besten Freunde sind übrigens alle Zauberer, ganz gleich ob Profis oder Amateure.

II.Beyond Magic

8. Welches Gebiet/Thema außerhalb der Zauberei fasziniert Sie am meisten?
Außer für die Zauberei interessiere ich mich noch für Sport und Musik, und ich sehe mir gerne auch einmal einen guten Film an. Am schönsten ist es aber, bei einem guten Essen und einem trockenen Rotwein, in langen Gesprächen alte Freundschaften zu pflegen.

9. Welche prominente Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?
Keine besonderen Wünsche und Vorstellungen, da ich genügend interessante Leute kenne.

10. Was war Ihr größter persönlicher Erfolg?
Beruflich gibt es viele Erfolge: 1. FISM-Preisträger 1985 in der Sparte Mentalmagie, Magier des Jahres 1984/85 durch den MZvD und mehr als 20 Fernsehauftritte in fast allen großen deutschen Fernsehshows.
Darüber hinaus haben wir in bisher 28 Berufsjahren unzählige Galaveranstaltungen für viel namhafte Firmen, sowie viele Auftritte auf exklusiven Kreuzfahrtschiffen absolviert.
Mein größter Erfolg aber ist, dass ich seit mehr als 25 Jahren eine harmonische und glückliche Ehe mit meiner Frau und Partnerin Monique führe, die immer viel Verständnis für mich, meinen Beruf und auch für das Hobby Zauberei aufgebracht hat.

 


Sexy Magic von James Hodges

 
 


Sexy Magic von James Hodges